Die beliebtesten Weihnachtsmärkte in Österreich

Historischer Christkindlmarkt, Salzburg Stadt

Der Christkindlmarkt in Salzburg ist eine Mischung aus traditioneller Handwerkskunst, feinster Weihnachtsbäckerei, großer Tradition – und spektakulärer Barockkulisse. Kein Wunder, ist doch Salzburg eine der bedeutendsten Barockstädte in Europa.  www.christkindlmarkt.co.at

Weihnachtsmarkt Salzburg

Abend am Christkindlmarkt Salzburg auf dem Domplatz. © Österreich Werbung, Fotograf: Bryan Reinhart


Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn, Wien

Das Schloss Schönbrunn, der imperiale Vorgarten, die angezuckerte Riesentanne in der Mitte, funkelnde Schneekristalle. Es gibt wohl kaum eine schönere Kombination aus imperialer Noblesse, winterlicher Idylle und vorweihnachtlichem Frohsinn.www.weihnachtsmarkt.co.at

Weihnachtsmarkt, Schönbrunn

Wiener Adventmarkt beim Schloss Schönbrunn. © Österreich Werbung, Fotograf: Popp Hackner


Innsbrucker Berg-Weihnacht, Tirol

Der traditionelle Christkindlmarkt wird direkt vor dem Goldenen Dachl zelebriert, umgeben von wunderschön erhaltenen mittelalterlichen Fassaden.www.christkindlmarkt.cc


Adventmarkt Schloss Hof, Niederösterreich

Das niederösterreichische Schloss Hof ist Österreichs größte Schlossanlage. Hier spürt man förmlich noch die imperiale Aura der Habsburger.www.schlosshof.at


Gravenegger Advent, Niederösterreich

Der Grafenegger Advent vor der malerischen Kulisse des Schloss Grafenegg zählt zu den schönsten und traditionellsten Weihnachtsmärkten des Landes. Im Hüttendorf, dem weihnachtlich beleuchteten Schlosspark, werden kulinarische Schmankerln aus ganz Niederösterreich präsentiert. Den Tag kann man mit dem Laternenumzug durch den Park oder mit Turmblasen im Schlosshof ausklingen lassen.www.grafenegg.com


Weihnachtsmarkt auf Schloss Halbturn, Burgenland

Das Schloss Halbturn bereitet ein historisches Ambiente für ein stimmungsvolles Adventwochenende – und für ein erlebnisreiches: mit Ponyreiten im Schlosshof, Kutschenfahrten, Lagerfeuer, aufspielendem Bläserensemble. In der Kinderbastelstube können Neugierige Schokolade selbst zubereiten oder bei einem Keramik-Workshop das Töpfern lernen. www.schlosshalbturn.com


Rattenberger Advent, Tirol

Es ist eine außergewöhnliche Atmosphäre: An den vier Adventsamstagen erstrahlt die mittelalterliche Stadt Rattenberg ausschließlich im Schein von Kerzen, Fackeln und offenem Feuer. Dazu gibt es ein stimmungsvolles Programm, etwa Adventwanderungen mit anschließendem Orgelspiel in der Kirche. www.rattenberg.at


Christkindlmarkt in Steyr, Oberösterreich

In der Adventzeit erstrahlen das malerische Steyr und der Christkindlmarkt in prächtigem Glanz. Schließlich ist Steyr die Christkindlstadt Österreichs. Warum das so ist, erfährt man in der Wallfahrtskirche Christkindl. Dort ist in einem kleinen Schrein die Gnadenfigur des Christkindls beheimatet.www.steyrer-christkindlmarkt.at

Stadtansicht Steyr

Stadtansicht Steyr.© OÖ.Tourismus, Fotograf: Röbl


Advent St. Wolfgang, Salzburg

Der Adventmarkt St. Wolfgang im Salzkammergut – Winter- und Weihnachtsidylle direkt am Wolfgangsee.  www.wolfgangseer-advent.at

Adventmarkt St. Wolfgang

Adventmarkt in St. Wolfgang. © Österreich Werbung, Fotograf: Peter Burgstaller

Advent in St. Wolfgang, Oberösterreich

Weihnachtsbeleuchtung am Wolfgangsee. © Österreich Werbung, Fotograf: OEW-Bildarchiv


Weitere Tipps für Wien und Salzburg

 Wien

Wiener Christkindlmarkt
www.christkindlmarkt.at

Weihnachtsmarkt am Spittelberg
www.spittelberg.at/index.php?dewmweihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Spittelberg

Weihnachtsmarkt Spittelberg. © Österreich Werbung, Fotograf: Harald A. Jahn

Weihnachtsdorf Belvedere
www.weihnachtsdorf.at


Salzburg

Linkliste mit allen Weihnachtsmärkten und Adventveranstaltungen in Salzburg:
www.salzburg.info/de/kunstkultur/adventsilvester/


Besonderer Tipp: „Niglo-Umzug“ in Windischgarsten

Am Abend des 5. Dezember zieht eine illustre Gesellschaft von Engeln, Krampussen und Sagenfiguren durch Windischgarsten in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel. Der „Niglo-Umzug“ gehört zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Foto Habersack: Nigloherr, Niglofrau und der Nikolaus treten zum Abschluss des Windischgarstner Niglo-Umzuges auf der Bühne auf.

Angeführt wird der Zug vom „Nigloherrn“. Er tritt städtisch gekleidet und in Begleitung der „Niglofrau“ auf. Auf dem Weg durch Windischgarsten schließen sich sowohl schöne als auch schauerliche Figuren den beiden an: Die „Nigeln“ sind Krampusse in Pelz und mit Larven. Engel, Teufel und der Nikolaus sind die prominentesten Teilnehmer dieser Prozession, deren Ziel das Kulturhaus Römerfeld ist. Dort stellen sich die Sagengestalten auf der Bühne auf und Nigloherr und Nikolaus tragen jeweils ein Gedicht vor. Danach gibt’s für anwesende Kinder natürlich kleine Geschenke. Der Brauch des Niglo-Umzuges ist in Windischgarsten tief verwurzelt. Vor mehr als 150 Jahren wurde er erstmals beschrieben. Waren die Umzüge früher ähnlich den Krampussen und Perchten in Gruppen, sogenannten „Passen“ unterwegs, so hat der Niglo-Umzug seit 1958 seine heutige Form.

Nähere Informationen: Urlaubsregion Pyhrn-Priel, Tel.: +43 7562 5266-99, www.pyhrn-priel.net


Beitragsbild: Rathaus in Wien zur Weihnachtszeit. © Österreich Werbung, Fotograf: Bartl

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.