Golfplätze in Österreich

Tipps für Traumplätze

Golfen wie im schottischen Hochland im Waldviertel

Das Waldviertel mit seiner offenen, weiten Landschaft ist wie geschaffen für das Golfspiel. Die elf Plätze der Region sind zwischen Hügeln, Wäldern und Naturteichen eingebettet. Die Landschaft erinnert an Plätze im schottischen Hochland und genießt unter Golf-Enthusiasten einen ganz besonderen Ruf.

Eine Besonderheit der österreichischen Golfszene gibt es zum Beispiel in Litschau, im nördlichen Waldviertel. Der Club Herrensee ist als öffentlicher 18-Loch-Golfplatz auch ohne Mitgliedschaft bespielbar. Eine Möglichkeit für Golfeinsteiger und für alle, die diesen Sport im Urlaub mal unverbindlich kennen lernen möchten! Auch die erforderliche Ausrüstung gibt es hier leihweise. Ebenso professionelle Trainer, die Neulinge in die Geheimnisse dieses Sports einweihen. Der nach irischem Vorbild eingerichtete Kompaktplatz bietet alle Möglichkeiten eines Großplatzes wie Wasserhindernisse oder Bunker. Nur die Länge seiner Spielbahnen unterscheiden ihn von einem Championship-Course.

Weitere Informationen über das Platzangebot mit Links zu den Websites der einzelnen Ressorts gibt es auf der Homepage www.waldviertel.or.at. Hier wird auch über die Partnerhotels informiert, die direkt mit den Golfanlagen kooperieren und dem Gast so die Organisation des Sporturlaubs erleichtern.

„Heart of Golf“

Das österreichische Waldviertel hat sich mit den böhmischen Nachbarn zusammengeschlossen und ein besonderes Golfangebot geschnürt: die internationale Golfdestination „Heart of Golf“ verbindet elf Golfplätze aus dem Waldviertel und fünf aus Tschechien.Nähere Informationen gibt es auch auf der Homepage der Region Waldviertel (www.waldviertel.or.at) oder per Telefon unter +43(0)2949/7005. Hier findet man auch Informationen über die Besonderheiten der Region abseits der Golfanlagen: etwa über den größten Naturpark Mitteleuropas, Wander- und Radfahrrouten und Wellness- bzw. Gesundheitseinrichtungen.


 


Der Traminer-Golfplatz bei Klöch in der Steiermark

Der Traminer-Golfplatz bei Klöch in der südöstlichen Steiermark ist einer jener Plätze, die von Golfmagazinen gerne mit Attributen wie „eingebettet in die Natur“ beschrieben werden. Er liegt an der Schnittstelle von vulkanischem Hügelland und slowenischer Ebene und ist der jüngste Platz der Region, eröffnet im Sommer 2009. Und in Klöch gibt man sich – im Gegensatz zu anderen Clubs – bewusst volksnah. Der Ort ist zehn Fußminuten entfernt; nach Feierabend können die Klöcher bequem mit der Golftasche zum Abschlag hinüberspazieren. Und anschließend auf einem Platz spielen, der keine Ehrfurcht einflößt, sondern Mut macht – und deswegen auch geeignet ist für Anfänger. Oder Golfer, die lange keinen Ball mehr geschlagen haben. Dass die meisten Bahnen wind- und wettergeschützt in kleinen Senken liegen, ist natürlich auch kein Nachteil.

Und wo wir gerade dabei sind: Die Winter hier sind deutlich kürzer als im übrigen Österreich. Auf fast allen Plätzen kann bis weit in den November hinein abgeschlagen werden und dann schon wieder ab Ende Februar oder Ende März – zu einer Jahreszeit also, in der die Fairways anderswo, etwa im Alpenraum, noch unter einer dicken Schneedecke liegen. Man nennt die Region ja gerne die Toskana Österreichs, und wenn einem dieses Motto hier an einem frühen Morgen in den Sinn kommt, wird man es innerlich abnicken, so viel steht fest. Das Land arbeitet sich aus dem zähen Zuckerwattenebel, eine zinnobrige Sonne rackert sich am Horizont ab, die Luft ist klar und kühl wie aus der Sauerstoffflasche.

www.traminergolf.at


Wein und Golf in Murstätten und Frauenthal

Es gibt ja die Behauptung, kaum etwas wirke beruhigender auf den Menschen als grüne, weite Rasenflächen – wenn das stimmt, dann ist ein Platz wie der des Golfclubs Murstätten ein wunderbarer Ort, um das auszuprobieren. Die satten Fairways sind von Auenwäldern gesäumt, etliche von ihnen schmiegen sich um einen See, in dem sich der Himmel über der Steiermark spiegelt (was auf die mitgebrachten Bälle offensichtlich eine sehr anziehende Wirkung ausübt, jedenfalls wird die Tasche immer leichter). Obwohl der Platz ganz nah am Ort liegt, bekommt man während seiner Zeit auf diesem parkähnlichen Gelände nicht viel mit von der Welt außerhalb der Fairways. Eine Runde hier ist gewissermaßen wie ein kleiner Urlaub im Urlaub. Oder eine Reise während seiner Reise.

Wer solche Golfplätze mit Parkcharakter liebt, muss anschließend unbedingt ein Stück nach Westen, Richtung Deutschlandsberg. Der Golfclub Schloss Frauenthal liegt am Ende der Schilcherweinstraße tatsächlich um ein richtiges Renaissanceschloss herum, und passend dazu plätschert gleich am ersten Abschlag ein pompöser Springbrunnen. Wenn sie damals im 16. Jahrhundert schon Golf gespielt hätten in der Südsteiermark – ein adeliges Turnier hätte ganz wunderbar in dieses Ambiente gepasst, weiße Perücken und ein Gläschen Likör vor dem Abschlag inklusive.

Eine Runde über den sehr schönen 18-Loch-Platz hat dann auch im 21. Jahrhundert etwas von herrschaftlichem Flanieren, zwischen riesigen Eichen hindurch, die Hügel hinauf und wieder hinunter, wobei man irgendwie darauf wartet, dass einen die Herolde des Schlosses per Fanfarenstoß zum Abendessen rufen. So ein Signal würde man auch sehr viel lieber hören als dieses Klack-Geräusch, das entsteht, wenn ein komplex aufgebautes Polymergemisch mit hoher Geschwindigkeit auf ein heimisches Hartholz trifft.

www.gcmurstaetten.at
www.gcfrauenthal.at

Internetpräsenz des Steirischen Golfverbandes
www.steiermark-golf.at


Die beliebtesten Golfplätze – nach Bundesländern geordnet

Burgenland

GC Golfschaukel Stegersbach
Mit 45 (zum Teil sehr hügeligen) Löchern die größte Golf-Arena Österreichs inmitten der südburgenländischen Thermenregion (2 x 18 Loch, 1 x 9 Loch).

8292 Neudauberg
Tel.: +43 3326 55000
www.golfschaukel.at

Reiter’s G&CC Bad Tatzmannsdorf
Die „Geburtsstunde“ des Golfresort-Gedankens in Österreich – mit einem hügeligen 18-Loch-Kurs und zwei Hotels direkt am Golfplatz.

7431 Bad Tatzmannsdorf
Tel.: +43 3353 8841607
www.reiters-hotels.com


Kärnten

GC Klagenfurt-Seltenheim
Ein flacher Championship-Kurs mit vielen Wasserhindernissen und knifflig designten Spielbahnen (18 + 9 Löcher)

9061 Klagenfurt-Wölfnitz
Tel.: +43 463 40223
www.gcseltenheim.at

Kärntner GC Dellach
Der älteste Platz Kärntens mit zum Teil stark hügeligen Spielbahnen und Ausblick auf den Wörthersee (18 Loch).

9082 Maria Wörth
Tel.: +43 4273 2515 20
www.kgcdellach.at


Niederösterreich

Fontana GC
Langjähriger Austragungsort der „Austrian Golf Open“ (European Tour) und internationales Golf-Aushängeschild Österreichs (18 Loch).

2522 Oberwaltersdorf
Tel.: +43 2253 606 2202
www.fontana.at

GC AdamstalFranz Wittmann
18 + 9 Loch

3172 Ramsau/NÖ
Tel.: +43 2764 3500
www.adamstal.at


Oberösterreich

GC Am Mondsee
Panorama und Design sowie drei wasserreiche Abschlusslöcher (18 Loch).

5310 Mondsee
Tel.: +43 6232 3835-0
www.golfclubmondsee.at


Salzburg

G&CC Salzburg
Nur 9 Loch, aber ein Robert-Trent-Jones-Kurs (9 Loch).

5071 Salzburg-Wals
Tel.: +43 662 850851
www.golfclub-klessheim.com

GC ESR Zell am See-Kaprun-Saalbach-Hinterglemm
Ein echter österreichischer „Klassiker“ – mit Gletscherpanorama (2 x 18 Loch).

5700 Zell am See
Tel.: +43 6542 56161
www.golf-zellamsee.at


Steiermark

Steiermärkischer GC Murhof
Ein Parklandkurs (18 Loch).

8130 Frohnleiten
Tel.: +43 3126 3010-40
www.murhof.at

G&CC Dachstein Tauern
Als „Pebble Beach der Alpen“ zählt der Bernhard-Langer-Kurs zu den bekanntesten Plätzen des Landes (18 Loch).

8967 Haus
Tel.: +43 3686 2630
www.schladming-golf.at


Tirol

GC Wilder Kaiser
Drei abwechslungsreiche Kurse mit geringen Berg-Tal-Bahnen und Panorama, wie der Name des Clubs besagt (3 x 9 Loch).

6352 Ellmau/Tirol
Tel.: +43 5358 4282
www.wilder-kaiser.com

Golfpark Mieminger Plateau
Sportlich anspruchsvoller, leicht hügeliger Platz mit Panorama (18 + 9 Loch).

6414 Mieming
Tel.: +43 5264 5336
www.golfmieming.at


Vorarlberg

GC Riefensberg-Sulzberg
Der weitläufigste Platz im „Ländle“ (18 Loch).

6943 Riefensberg
Tel.: +43 5513 8400-0
www.golf-bregenzerwald.com

GC Bludenz-Braz
Die (in jeder Hinsicht) steilen Bahnen sind sportlich herausfordernd (18 Loch).

6751 Braz bei Bludenz
Tel.: +43 5552 33503
www.klostertal.info/de/golfclubbludenzbraz.golf


Wien

GC Wien-Süßenbrunn
Ein Links-ähnlicher Kurs am nordöstlichen Stadtrand gelegen mit häufig anzutreffendem Wind (18 Loch).

1220 Wien
Tel.: +43 25682820
www.gcwien-sb.at

G&CC Am Wienerberg
An der Süd-Einfahrt von Wien gelegen, lassen sich diese hügeligen 9 Bahnen quasi im Vorbeifahren mitnehmen (9 Loch).

1100 Wien
Tel.: +43 66123
www.cityandcountry.eu


Österreichischer Golfverband mit Infos zu allen österreichischen Golfclubs:

www.golf.at

Online-Portal des österreichischen Golfmagazins „Golfrevue“ mit detaillierten Beschreibungen zu den meisten Golfplätzen:
www.golfrevue.at

Golf-Interessens-und Marketingverbände (Greenfee-, Hotel-Kooperationen etc.)
www.golfinfo.at
www.golfguide.co.at
www.leadinggolf.at

Golf-Ermäßigungs-Karten
www.golf-friends.com
www.golf-alpin.at
www.golftourcard.at
www.heart-of-golf.com
www.steiermark.com/golf


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.