Neues Theaterfestival im Oberen Donautal

„Sommertheater Wesenufer“

Das Hotel „Wesenufer – Hotel & Seminarkultur an der Donau“ setzt mit einem neuen Theaterfestival im Oberen Donautal die Tradition als Veranstalter von überregionalen Kulturveranstaltung fort. Unter der Intendanz von Reinhold Gugler, einem gebürtigen „Donautaler“ aus dem benachbarten Niederranna, spielt man im Premierenjahr des Sommertheaters in Wesenufer am 7. (Premiere), 11. und 12. August 2016 jeweils um 20 Uhr Nestroys Zauberposse „Lumpazivagabundus“ in einer Inszenierung mit kritischem Bezug auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen und Tendenzen. Ergänzt wird das Festival am 10. August 2016 ebenfalls um 20 Uhr durch Stefan Zweigs „Schachnovelle“ in einem Gastspiel des Pygmalion Theaters Wien.
Gespielt wird im klimatisierten Saal des Hotels mit direktem Blick auf die Donau. Man ist daher nicht nur wetterunabhängig, sondern ist auch vor Insekten aller Art gefeit.

Vorverkaufskarten gibt es unter http://wesenufer.foeta.at/Karten/vorverkauf_wes.php bzw. direkt im „Wesenufer – Hotel & Seminarkultur an der Donau“ (hier keine Vorreservierung). Entsprechend der Intension des Hauses gibt es Ermäßigungen für Personen mit körperlichen oder psychosozialen Beeinträchtigungen (jeweils unter Vorlage eines entsprechenden Dokumentes) und auch für SchülerInnen, StudentInnen (bis zum vollendeten 27. Lebensjahr) sowie Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener – Gruppenermäßigungen ab 10 Personen auf Anfrage.

Kartenpreise: Lumpazivagabundus 25,00 VVK 20,00
Schachnovelle 20,00 VVK 15,00

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial