Buchtipps für den Sommer-Urlaub

Empfehlenswerte Sommerlektüre für Krimi-Fans

In einer ehemaligen Apotheke betreibt Matthias Krantz ein Bistro – Treffpunkt der Bedeutenden und Schönen von Burgheim und jener, die sich dafür halten. Und natürlich der Ort, an dem nicht nur gegessen und getrunken, sondern auch geflirtet, getratscht und intrigiert wird. Wen wundert es da, dass die Fäden des Kriminalromans in dieser Apotheke zusammenlaufen? Matthias Krantz kocht Mörder wie Opfer so genial ein, dass dem Leser das Wasser im Mund zusammenläuft! Ein herrlicher kulinarischer Krimi, der Lust auf mehr macht!


Dieser Säbel wird von Gardeoffizieren aus dem unterirdischen Depot bei Titos Anwesen gestohlen und soll unter der Hand einem saudischen Prinzen verkauft werden. Dass dieser Prinz ein Verwandter von Osama Bin Laden ist, sei nur am Rande vermerkt.

Dann gibt es noch Micha Boch, den früheren Geheimdienstoffizier, der jetzt in Belgrad eine Detektei betreibt, spezialisiert auf Kunstraub. Dass seine Beziehungen zum serbischen Geheimdienst ebenso gut sind wie die zum Mossad, ist bei manchen Aufträgen sehr hilfreich.


Ein ehemaliger Manager eines Rüstungskonzerns liegt erdrosselt im Klostergarten. Warum ausgerechnet mitten in einem blühenden Salbeistrauch? fragt sich Pater Gwendal. Das Wissen über die Wirkung dieser uralten Heilpflanze bringt den Benediktinermönch und Hobbydetektiv schließlich auf die Spur des Mörders. Auch Dill steckt voller Überraschungen – er veredelt nicht nur Fischgerichte, er führt gelegentlich auch zum Tod ungetreuer Ehefrauen. Wenn eine schüchterne Brautjungfer plötzlich über einen Kranz aus Totengrün stolpert, dann ist garantiert der Sensenmann nicht weit. Und hätte Fernsehmoderator Sebastian Sonnenhut Baldrian statt Brennnessel in seinen Abendtee gemischt, hätte er die 100. Ausgabe seiner Erfolgssendung ‚Basilikum und Meisterwurz‘ noch erlebt.


In der Čaršija, dem malerischen Bazarviertel von Makedoniens Hauptstadt Skopje, wird im historischen Hamam eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Es handelt sich bei dem Toten um einen Tycoon der makedonischen Baubranche, der vom Bauprogramm der amtierenden Regierung groß profitierte und dementsprechend viele Feinde hatte.

Kommissar Tito Tučović von der städtischen Polizei muss den Fall übernehmen und rasch feststellen, dass er sich bei seinen Ermittlungen auf einem Minenfeld bewegt.


In Amerika verschwindet eine Gruppe von Schönheitsköniginnen und tauchten – durch Operationen gräßlich entstellt – wieder auf. In Leipzig sprengen Unbekannte das Alte Rathaus, und in Mailand wird ein Da-Vinci Wandgemälde zerstört. Gleichzeitig verbreitet sich auf der ganzen Welt ein Computervirus, das Fotodateien systematisch verändert. Wie hängen diese Ereignisse zusammen? Dieser Frage muss sich die Bostoner Wissenschaftlerin Helen Morgan stellen, als ihre Tochter entführt wird und die Spur nach Europa führt – hinein in ein Komplott, das in der Schaffung des berühmten Mona-Lisa-Gemäldes vor 500 Jahren seinen Anfang zu haben scheint …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.