Themenwandern im Waldviertel

Was Sie schon immer über tierischen Sex wissen wollten: Themenwandern im Waldviertel

Die österreichische Region Waldviertel (www.waldviertel.or.at) wurde bislang vom Massentourismus verschont und bietet besonders im südlichen Teil ein attraktives Angebot an Wanderwegen. Wildromantisch sind zum Beispiel die Wege entlang der Ysperklamm mit ihren zahlreichen kleinen und großen Wasserfällen.

Das Angebot an Themenwanderungen ist groß. So führen etwa insgesamt 45 Wandertouren und ein regionaler Rundwanderweg zu den schönsten Plätzen des südlichen Waldviertels. Dabei müssen etliche Höhenunterschiede bewältigt werden, die für „echte“ Gipfelerlebnisse und mehrere Panoramapunkte mit Fernblick auf die nahen Alpen sorgen.

Die Themen sind vielfältig und mitunter ungewöhnlich. So verrät etwa das Nationalparkhaus Hardegg seinen Gästen im Mai „Was Sie schon immer über tierischen Sex wissen wollten…“. Es geht darum, warum Männchen im Tierreich oft so „aufgetakelt“ sind, warum Gottesanbeterinnen ihre Partner zum Fressen gern haben, wie der Kuckuck seinen Nachwuchs auslagert oder warum sich die süßen Marienkäfer alle zwei Tage einen neuen Partner suchen. Diese und andere Spielarten der Natur erfahren Interessierte bei einer Wanderung durch den Nationalpark Thayatal (nähere Infos unter Tel.: +43(2949)7005 oder office@np-thayatal.at).

Abend im Nationalpark Thayatal

Abend im Nationalpark Thayatal. Sonnenuntergang bei Hardegg im Weinviertel. © Österreich Werbung, Fotograf: Popp G.

Ein besonderer Tipp ist das Teichwandern am Ottensteiner Stausee. Diese Teichplatte mit ihren vielen Gewässern bietet beschauliche und gemütliche Wanderungen in beliebiger Länge. Entlang der Teichwanderwege können hunderte Vogelarten beobachtet werden. Aufgrund der geringen Höhenunterschiede eignen sich die Wege auch für weniger routinierte Wanderer und sogar für Eltern, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind. Wer mehr erleben will, kann sich in der Ottensteiner Region auf waldpädagogischen Exkursionen von Fachleuten informieren lassen oder etwa eine Schifffahrt auf dem Ottensteiner Stausee machen. Das Waldviertel ist vor allem im nördlichen Teil sehr reich an Teichen. Hier reiht sich fast ein geschütztes Gebiet an das andere.

Ottensteiner Stausee

Ottensteiner Stausee. Speichersee im Waldviertel, Niederösterreich. © Österreich Werbung, Fotograf: Popp Hackner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.