Niederösterreich – der Online-Reiseführer




Der Reiseführer durch die schönsten Ecken des Bundeslands Niederösterreich: Wer sich für Kultur, Natur und Kulinarik interessiert, ist hier richtig.

Niederösterreichs Regionen

260 km weit fließt die Donau durch Niederösterreich und bereist dabei höchst unterschiedliche Landschaftsräume. Die malerische, weltberühmte Wachau, die im Jahr 2000 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Das Tullner Becken mit der Römerstadt Traismauer und dem Stift Klosterneuburg. Das Auland-Carnuntum, ein weites und fruchtbares Land, mit spärlichen Erhebungen – einst Grenzland zum Osten, heute Zentrum eines neuen Europas. Die Regionen entlang der Donau gehören zum Schönsten, was Österreich zu bieten hat – und dennoch lässt sich hier noch mancher Geheim-Tipp entdecken.

Die Wachau

Sie gilt als eines der schönsten Flusstäler der Welt: die Wachau. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, Kulturschätze, kulinarische Köstlichkeiten und international prämierte Weine machen die Wachau zum Treffpunkt für Feinschmecker und Weinkenner aus aller Welt. Die sonnenverwöhnte Region ist aber auch das Ziel von Kulturinteressierten. Mit Stift Melk hoch über der Donau findet sich hier eines der schönsten Klöster des Landes, in der Kunstmeile Krems warten gleich mehrere Museen mit moderner Kunst, Karikaturen und Kulinarik auf Besucher.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.