Skifahren in Österreich – die 7 schönsten Ziele

Skifahren in Österreich: Das bedeutet allein in seinen Skiarenen in den Alpen über 50 Liftanlagen und kilometerlange präparierte Skiabfahrten. Aber auch in den östlichen Bundesländern gibt es zahlreiche Skigebiete. Dazu kommen noch unzählige Langlaufloipen und Rodelbahnen sowie Gletscherskigebiete, die ganzjähriges Wintersportvergnügen bieten. Angesichts dieser Fülle die richtige Wahl zu treffen, fällt schwer. Dieser Überblick präsentiert Ihnen die schönsten Pisten, Rodelstrecken und Langlaufreviere in kompakter Form mit besonderen Tipps für Sonnenskiläufer und Familien. Auch das Thema „Übernachten“ kommt zur Sprache sowie Sicherheitstipps für den gesunden und sicheren Urlaub in den Alpen. Mit zahlreichen Abbildungen und hilfreichen Links!

Skifahren in Österreich – die Top 7

Ischgl

Das Skigebiet mit knapp 240 Pistenkilometern und mehr als 40 Liftanlagen zählt zu den renommiertesten in Europa. 1.377 m bis 2.800 m. Betrieb: geplant bis Anfang Mai, sehr hohe Schneesicherheit. Nachtskifahren in See und Galtür. www.ischgl.com

Skifahren in Ischgl

Ötztal, Tirol

Im Ötztal sind drei „Dreitausender“ mit Seilbahnen erschlossen: der Gaislachkogl, der Tiefenbachkogl, die Schwarze Schneid. Atemberaubende Bergpanoramen kann man hier auf Aussichtsplattformen bestaunen. Der Hotspot im Ötztal ist der pulsierende Ort Sölden. 1.377 m bis 3.058 m. Betrieb: geplant bis Ende April, sehrhohe Schneesicherheit (zwei Gletscher). Nachtskilauf in Obergurgl undin Sölden. www.oetztal.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.